Social Network




Sardinien

Sardinien
Das Synonym schlechthin für Sardinien ist die Costa Esmeralda - die Küste derReichen und Schönen und eine der edelsten Ferienadressen Europas. Auch die Costa Rei. die königliche Küste im Südosten der Insel, gehört wegen ihrer herrlichen Sandstrände zu den bevorzugten Ferienzielen. An der Westküste sind dagegen die Strände rund um die Sinis-Halbinsel und die atemberaubende Dünenlandschasft der Costa Verde die Höhepunkte. Ganz bezaubernd präsentiert sich zudem die Vielzahl der kleineren vorgelagerten Inseln, kleine Paradiese für alle Wasserrattenn. Sardinien ist erheblich vielschichtiger, als man auf den ersten Blick vielliech tmeinen könnte und unweit der Küstenorte noch ursprünglicher. Wer die Schönheit der sardischen LAndschaft in aller RUhe genießen möchte, sollte sie mit dem Trenino Verde erkunden. Diese Schmalspurbahnen fahren von der Küste über 3 kurvenreiche Strecken ins Landesinnere und gibt Ihnen einen EInblick in die Natur Sardiniens mit einer Vielzahl an selten gewordenen Pflanzne und Tieren in einer faszinierenden Bergwelt.
Sizilien Ost mit der Provinz Catania
Sardinien Nord (Costa Smeralda, Oblia, Sassari)
Im Nordosten der Insel liegt die Gallura. Sie ist umgeben von einem türkisleuchtendem Meer und vorgelagerten wunderschönen Inseln. Die Gallura zeichnet sich aus durch Ihre bizarre Felskulisse, eine karge Hügellandschaft und unverfälschten charmanten Dörfern im Inland. Eine sehr abwechslungsreiche Küstenlandschaft mit smaragdgrünem Wasser, feinen weißen Sandstrände, einsamen Buchten und fantastischen Felsformationen. Ein in aller Welt bekannter Tummelplatz im Norden der Insel ist Porto Cervo, der als Treffpunkt der Reichen und Schönen gilt.

Details
Sizilien Nordwest
Sardinien West (Oristano)
Der Westen der Insel in der Gegend um Oristano bietet zauberhafte Landschaften. Die Strände der Provinz sind mancherorts noch völlig wild und unberührt, weitab vom Massentourismus. Im Westen der Insel ist das Landschaftsbild von zerklüfteten Granitfelsen, in denen seltene Vögel nisten geprägt, gleichzeitig finden Sie märchenhafte Traumstrände. Oristano ist ein malerisches Städtchen. Die Altstadt lädt zu gemütlichen Spaziergängen ein, bei dem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreicht werden können.

Details
Sizilien Nordwest
Sardinien Ost (Nuoro, Ogliastra)
Es gibt Landschaften auf Sardinien, die einen einfach nur staunen lassen. Die Ogliastra gehört dazu, denn sie ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend. Den schönsten Blick auf diese Landschaft hat, wer die einsamen Berge erklimmt oder sich ihr vom Wasser aus nähert. An den Steilklippen kann man besonders schön tauchen Die einzigartige Lage an der Ostküste, das angenehm mediterrane Klima, die üppige Macchia-Vegetation, die weißen Strände und das idyllische Hinterland machenden Osten der Insel zu einem absolut lohnenswertem Ziel. Ebenso ist diese Gegend reich an historischen Zeitzeugen, die ebenfalls ungeheuer interessant sind.

Details
Sardinien Süd (Cagliari)
Der Küstenabschnitt von Santa Margherita di Pula bis hinter das Kap von Teulada wird als die Südküste Sardiniens bezeichnet. Der untere Zipfel Sardiniens hat eine Menge zu bieten, nicht nur als Urlaubsregion und traumhaftes Badeparadies, sondern auch als Ausflugsziel nach Cagliari, der Costa Rei oder der Costa Verde. Vom Nachtleben in Pula, der antiken Stadt Nora bis hin zu den traumhaften Badestränden in Chia, der Panoramastraße mit atemberaubenden Ausblicken auf schroffe Granitfelsen und feinsandige Badebuchten bis hin zu der Grotte "Is Zuddas" bietet dieser Teil der Insel ein abwechslungsreiches Programm.

Details